Wie auf der Pressekonferenz der Landesregierung vom Freitag, 23.03.2020 mitgeteilt wurde, wird in Hessen ab Montag, 16. März, an allen Schulen  – also auch an der Brüder Grimm Gesamtschule Bebra – der reguläre Unterricht ausgesetzt.

Eine Betreuung findet ab Montag nur für die Kinder der Jahrgänge 5 und 6 statt, deren Eltern unter die von der Landesregierung genannten Berufsgruppen fallen.

Wir sind gehalten nachfolgende Veranstaltungen bis zum Ende des Schuljahres 2019/2020 abzusagen.

Das betrifft: Exkursionen, Schüleraustausche, Studien-und Klassenfahrten ebenso auch alle Unterrichtsgänge und andere außerunterrichtliche Veranstaltung – das meint damit auch unsere geplanten Schulfeste.

Für die Absage der Fahrten hat das Land Hessen die Übernahme möglicher Storno-Kosten zugesichert.

Derzeit wird darüber beraten wie eine veränderte Leistungsbewertung aussehen kann. Wegen des Unterrichtsausfalls soll den Schülerinnen und Schülern kein Nachteil enstehen.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage des Hessischen Kultusministeriums.

Über weitere Entwicklungen halten wir Sie auf dem Laufenden.

 

Regulärer Schulbetrieb ausgesetzt